BfS Logo

Schnelle Lösung gegen Hochwasser

Ein provisorischer Wall soll die Anwohner am Küpperweg in Miel vor weiteren Hochwasserschäden schützen.
Aufgrund verschiedener Eilanträge der betroffenen Anwohner nach dem letzten Starkregen vom 01./02.Juni 2016 sehen wir jetzt einer schnellen, erforderlichen Massnahme entgegen. Hierzu wurde im Planungs- und Verkehrsausschuss und im Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss kürzlich ‚Grünes Licht‘ gegeben.
Mit Unterstützung der Ausschüsse und Vorschlägen des Erftverbandes sollte doch eine noch schnellere Lösung gefunden werden.
Natürlich sollte die vorgeschlagene „Provisorische Massnahme“ an die geplante, spätere Umsetzung zur Verlegung des Jungbachs angepasst werden.
Das Thema für Hochwasserschutz in Miel drängt.
BfS Mitteilung

Ein Kommentar

  1. Norbert Phiesel sagt:

    Alle wissen, das Gebiet einschließlich der Hausgärten war seit eh und je Überschwemmungsgebiet! Früher waren die heutigen Hausgärten Wiesen und es war unbedeutend ob die mal überschwemmt wurden! Unkundige haben zu tief in die Gärten gebaut, im Keller Wohnraum geschaffen und heute klagen sie über ihre eigene Dummheit! Wenn sie nun vor Hochwasser geschützt sein wollen, sollen sie in ihren eignen Gärten Wälle auf ihre eigenen Kosten bauen und dies nicht der Allgemeinheit aufhalsen!

    Norbert Phiesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BfS Logo