BfS Logo

Artikel vom 9.02.2016 im Generalanzeiger – Schaumattacke auf Ortsvorsteher Heimerzheim

Mit Entsetzen haben die Bürger für Swisttal (BfS) den heutigen Artikel im Generalanzeiger Bonn gelesen. Wir sind erschrocken, zu welchen Mitteln anscheinend gegriffen wird, um seinem Willen Ausdruck zu verleihen.
Ob ein Zusammenhang zwischen der Entscheidung des Hauptausschusses bezüglich der Situation Mirgelweg in Heimerzheim und den Straftaten zu sehen ist, wird ermittelt.
Doch stellt sich allen politischen Vertretern sicher die Frage, ob es sich um eine losgelöst zu sehende Straftat handelt oder ob manche Bürger das Recht nach ihrem Gusto „in die Hand nehmen“, um Entscheidungen in ihrem Sinne zu beeinflussen ?
Heute ist es eine Schaumattacke, was folgt dann ?
Herrn Leuning und Frau Koch können wir nur unser Bedauern für den entstandenen Schaden und Ärger ausdrücken und eine baldige Aufklärung der Tat wünschen.
Wir stehen aber geschlossen zu der Forderung unserer Kollegen, dass Vandalismus, Drohanrufe und Angriffe auf Eigentum keine Form der politischen Auseinandersetzung sind.
Bürger für Swisttal (BfS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BfS Logo