BfS Logo

BfS fordert bessere Wahrnehmung von Neueinwohnern

Die Fraktion der BfS fordert mit einem Antrag den Bürgermeister und die Verwaltung der Gemeinde Swisttal auf, einmal jährlich für und mit allen neu zugezogenen Einwohnern mit Haupt- bzw. alleinigem Wohnsitz im Gemeindegebiet sowie neu angesiedelten Unternehmen und Kleinbetrieben einen „Neueinwohner“-Empfang durchzuführen. Dazu sollen die Ortsvorsteher sowie regional ansässige Vereine, Institutionen, Parteien aber auch öffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten eingebunden werden, um mit den neu Zugezogenen gezielt ins Gespräch zu kommen und Informationen sowie Hilfe direkt anbieten zu können.
Der Empfang wird seitens der BfS als ein kleiner Baustein gesehen, die Wichtigkeit und Notwendigkeit von neuen Mitbewohnerinnen und Bewohnern für die Zukunft der Gemeinde heraus zu stellen und deren Wertschätzung und Wahrnehmung auch in der Öffentlichkeit zu verbessern. Schließlich ist Swisttal die einzige linksrheinische Gemeinde im Rhein-Sieg-Kreis, welche mit rückläufigen Einwohnerzahlen zu kämpfen hat.
Da eine solche medien- und öffentlichkeitswirksame Veranstaltung natürlich auch Kosten verursacht, wird die Gemeinde weiterhin beauftragt, die Unterstützung der Veranstaltung durch Sponsoren zu prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BfS Logo