BfS Logo

Lärmschutzmaßnahmen heute einfordern – Umsetzung in 30 Jahren ?

Die Bürger für Swisttal (BfS) fordern alle politischen Mitstreiter in Swisttal auf, sich vorausschauend für eine Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen an der A61 einzusetzen !

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW 2012

Das Projekt des 6-spurigen Ausbaus der A61 von Meckenheim bis Bliesheim im Entwurf des Bundesverkehrswegplans 2030 wurde mit einem Kosten-Nutzen-Faktor von >10 (= höchste Stufe) bewertet. Das ist bekannt. Wann der Ausbau erfolgt, noch nicht. Ob dieser eine Verbesserung der Verkehrs-Infrastruktur und einen wirtschaftlichen Vorteil für Swisttal bringt, wird sich zeigen. Im Sinne der Wirtschaftsförderung und Steigerung der Attraktivität der Gewerbe in Swisttal wäre dies zu wünschen.

Was ist jedoch mit dem „schützenswerten Gut Mensch“ in Swisttal ?

Dem jahrelangen Einsatz von aktiven Bürgern und einer Bürgerinitiative ist es zu verdanken, dass im Herbst 2016 in Miel voraussichtlich mit dem Bau einer Lärmschutzmaßnahme an der A61 begonnen wird.

Was passiert mit den anderen Ortsteilen in Swisttal, wenn die A61 auf 6 Spuren ausgebaut wird ? Die Lärmkartierung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW vom Jahre 2012 lässt es erahnen. Werte von mehr als 70 dB (lila Linie) sind Auslösewerte für einen Lärmaktionsplan.

Durch einen 6-spurigen Ausbau und den Anstieg der Verkehrsfrequenz sind vor allem die Bürger von Heimerzheim, Ollheim und Miel deutlich betroffen und höheren Lärmbelastungen als heute ausgesetzt.

Müssen die Bürger dann auch in jahrelangem Ringen um Lärmschutzmaßnahmen kämpfen ?

Wir sind der Meinung, dass dies nicht passieren darf.

Deshalb werden sich die Bürger für Swisttal (BfS) rechtzeitig dafür einsetzen, dass begleitende Lärmschutzmaßnahmen in die Verkehrsplanung mit einbezogen werden.

Bürger für Swisttal (BfS)

 

Ein Kommentar

  1. Linke sagt:

    Hallo
    Da die Windrichtung überwiegend von Westen ist, kann Ollheim und Miel nicht so sehr betroffen sein.

    Anders ist dieses in Dünstekoven- dieser Ort ist für die BfS nicht vorhanden ?
    Von Vershoven bis Heimerzheim gibt es an der Autobahn kein Lärmschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BfS Logo