BfS Logo

Mitgliederversammlung der Bürger für Swisttal am 26.03.2015

Mitgliederversammlung_26_03_2015

Am 26.03.2015 fand die Mitgliederversammlung der Unabhängigen Wählervereinigung „Bürger für Swisttal“ (BfS) in Odendorf statt. Mit fast 60 % der Mitglieder war die Versammlung gut besucht.
Großen Raum nahmen der Bericht des Vorstandes, der Fraktion sowie der Sprecher/-innen der BfS-Arbeitskreise ein. Die Themenschwerpunkte in den BfS-Arbeitskreisen orientierten sich an den aktuellen Themen der Sachausschüsse der Gemeinde Swisttal, vor allem aber an den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger, welche vielfach in die BfS-Arbeitskreise eingebracht und dort umgesetzt wurden.

Der Vorstand: „ Wir passen unsere Struktur den Anforderungen unserer Wähler an und bieten gerade durch die Teilnahme der Bürger an unseren Arbeitskreisen die Möglichkeit, in direkter Zusammenarbeit mit uns Anträge für eine Umsetzung im Rat oder den Sachausschüssen zu entwickeln.“ Hier hob der Vorstand die sehr engagierte Arbeit der Teilnehmer in den BfS-Arbeitskreisen hervor und bedankte sich für den sachkundigen Einsatz in den verschiedensten Themenbereichen.
Ein weiteres, kontrovers diskutiertes Thema war die anstehende Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters in der Gemeinde Swisttal im Herbst 2015. Hier waren die Mitglieder aufgerufen, einen Beschluss über die Positionierung der BfS zu dem Thema herbeizuführen. Abschließend wurde mit überwältigender Mehrheit folgender Beschluss gefasst: „Für die Wahl des Bürgermeisters/in der Gemeinde Swisttal kann die Mitgliederversammlung der Bürger für Swisttal auf Vorschlag des Vorstandes eine/n Kandidatin/en empfehlen, welche/r den grundsätzlichen Zielen der Bürger für Swisttal (BfS) aufgeschlossen gegenübersteht. Die BfS ist eine noch junge Wählergemeinschaft und ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Arbeit nahe dem Bürger und für den Bürger.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Bürgerinteressen aller Ortsteile von Swisttal zu vertreten.
Unsere Unabhängige Bürgervereinigung will sich nicht in überkommene Parteistrukturen begeben. Daher ist es nicht das Ziel der BfS, einen eigenen Bürgermeisterkandidaten/in zu stellen.
Die Mitglieder der BfS streben einen Politikwechsel im Rathaus an und unterstützen die Kandidatin/en , welche/r für Innovation sowie eine veränderte Verwaltungskultur steht und die größtmögliche Übereinstimmung mit den Zielen der BfS vertritt.
Dies zu entscheiden, wird jede/r der BfS nahe stehende Wähler/in eigenverantwortlich tun.
Die BfS wird Fragen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger formulieren und diese dann zur Beantwortung an die beiden Bürgermeisterkandidatinnen weiterleiten.
Bürger für Swisttal
Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BfS Logo