BfS Logo

Neuer VHS Direktor Adrian Grüter überzeugt

Verwaltung und Politik haben die wirtschaftliche Bilanzierung der letzten 5 Jahre aus fadenscheinigen Gründen verschlafen.

Bericht der 1. Sitzung des VHS-Zweckverbandes.

Für die Gemeinde Swisttal saßen Frau Gertrud Klein (CDU), Frau Petra Kalkbrenner (CDU), Herr Sven Kraatz (Grüne) und Claus Nehring (BfS) in der fünfzehnköpfigen Versammlung.

Als positives Zeichen für die Politik der BfS konnte in einem Vorgespräch der oben genannten Vierergruppe bereits die Aussage gewertet werden, dass der Ausstieg aus dem Zweckverband seitens der Gemeinde Swisttal nicht mehr das erklärte Ziel sei.

Der Tagesordnung entsprechend wurden zuerst Wahlen der Funktionsbereiche innerhalb des Zweckverbandes durchgeführt.

Der Bericht des Elternbeirats appellierte an den Bildungsauftrag, den die VHS mit der Musikschule für die Gesellschaft hat und damit verbunden den Auftrag an die Mitglieder des Zweckverbandes alle Energie in ein gutes Finanzkonzept zu stecken, damit Bildung attraktiv bleibt.

Im Anschluss daran erfolgte ein gut strukturierter und innovativer Vortrag von Herrn Adrian Grüter. Herr Grüter hat im Rahmen einer Bestandsaufnahme die Vergangenheit bilanziert, seine Pläne für den Ausbau der Kapazität von VHS und Musikschule dargestellt und uns Hoffnung auf eine durchschaubare Bilanz gemacht.

Der Gesamteindruck war absolut überzeugend. Auch die realistische Einschätzung uns im März 2015 mit validen Daten über die Bilanz 2014 zu versorgen macht Hoffnung.

Der bittere Beigeschmack des Abends folgte dann im Anschluss. Uns wurden in dieser Sitzung die Jahresabschlüsse 2009, 2010 und 2011 zur Genehmigung vorgelegt! Die Abschlüsse 2012 und 2013 lagen nicht vor.
In all diesen Jahren wurde keine Kassenprüfung durchgeführt. Das soll man verstehen. An dieser Stelle haben Politik und Verwaltung einen langen Winterschlaf gehalten.

Eine Genehmigung erfolgte dann nicht. Die Berichte wurden lediglich zur Kenntnis genommen und 2015 beraten.

In Unkenntnis der Bilanzen der letzten fünf Jahre konnten Herr Kraatz und Claus Nehring dann auch dem Entwurf der Haushaltssatzung 2015 nicht zustimmen. Neben der Enthaltung von Frau Klein und Frau Kalkbrenner enthielt sich noch ein Mitglied aus Meckenheim.
Mit 10 Ja-Stimmen aus Rheinbach und Meckenheim wurde der Entwurf dann aber angenommen.

Claus Nehring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BfS Logo